Nutzung Virtueller Medien

Über 2.000 elektronische Medien in den ersten 5 Monaten heruntergeladen Stadtbibliothek e-Ausleihe zählt immer mehr virtuelle Kunden

Die virtuelle Ausleihstelle der Stadtbibliothek hat in den ersten 5 Monaten ihres Bestehens 2.140 digitale Medien an rund 347 Bibliotheksbenutzer verliehen.

Über 800 e-Books, 409 digitale Magazine, 286 elektronische Zeitschriften, 375 Hörbücher, 142 digitale Videos und fast 100 Bücher im ePUB-Format haben die Wolfsburger virtuell ausgeliehen, bilanziert das Bibliotheksteam erfreut. Rund 3.800 Besucher klickten die Web-Adresse www.onleihe.de/wolfsburg an, um sich über die neuen digitalen Medienangebote der Bibliothek zu informieren. Durchschnittlich 25 Besucher pro Tag schauen an 7 Tagen der Woche rund um die Uhr in der e-Ausleihe vorbei. Sie kommen aus 10 verschiedenen Ländern von Deutschland, Österreich über Schweden bis Russland, China und den USA.

Ausleihfavoriten der e-Ausleihe-Kunden sind das Hörbuch „Musik zur Tiefenentspannung“, von Anneliese Breitner, die e-Books „iPod Missing Manual“, „30 Minuten Twitter, Facebook, XING & Co.“ und „Schlagfertig kontern von Dieter J. Zittlau. Stieg Larssons „Verblendung“ und Richard David Prechts „Wer bin ich – wenn ja, wie viele?“ erzielten je 8 Entleihungen. Das Video „Was wir über die islamische Welt wissen sollten“ wurde von den Nutzern 6 Mal heruntergeladen. Genauso begehrt war Vera Birkenbihls Video „Was wir über Indien wissen müssen“. Virtuelle Bibliothekskunden interessieren sich vor allem für digitale Sprachkurse in Englisch sowohl fürs Business als auch für die gepflegte, private Urlaubs-Konversation. Wer seine Sprachkenntnisse vertiefen möchte, findet Audios von Arabisch bis Türkisch.

Rund 100 neue Titel vom „Basisbuch Laufen“ über „Reisefotografie“ bis „Windows 7 tricks home premium“ warten ebenso auf neue Kunden wie auch Tess Gerritsens „Schwesternmord“ und Kathy Lettes Roman „Besser als Liebe“ virtuell spannende und anspruchsvolle Unterhaltung versprechen. Nur einen Mausklick entfernt für Schüler sind bei ihren Hausaufgaben die e-Books aus der Reihe „Königs Erläuterungen“ zu vielen gefragten Schulautoren oder in Mathematik die „Grundlagen der Integralrechnung“.

Wer Bibliotheksmedien via Internet ausleihen möchte, aber noch kein Bibliothekskunde ist, holt sich seine gebührenpflichtige Bibliocard in allen Bibliotheksfilialen zu den Öffnungszeiten www.wolfsburg.de/stadtbibliothek . Junge Erwachsene bis 20 Jahren lesen auch digital gratis.

Annette Rugen

Kommentar verfassen