Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ mit interessanten Veranstaltungen 24. – 31. Oktober 2011

 

Di., 25. Oktober, 15 bis 18 Uhr

Smartphone-Treff

In lockerer Atmosphäre wollen wir uns gegenseitig unsere Smartphones und Lieblings-Applikationen vorführen und über neue Entwicklungen diskutieren – auch darüber, wie zukünftige Dienstleistungen von Bibliotheken für mobile Endgeräte aussehen könnten. Wir laden alle Smartphone-Besitzer und diejenigen, die es werden wollen, herzlich ein, mitzumachen und auszuprobieren.

Eintritt frei.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus, Porschestr. 51, Tel. 05361 / 28-2857)

Do., 27. Oktober, 10 bis 18 Uhr

„Gutenbergs Nachfolger – Bücher aus dem Netz“
Eine kooperative Infoveranstaltung von Stadtbibliothek und SATURN Wolfsburg

In Zusammenarbeit mit SATURN Wolfsburg geht es an diesem Tag im weitesten Sinn um digitale Medien und mobile Endgeräte, d. h. um die aktuellen eBook-Reader, Tablets etc., die SATURN in Wolfsburg seinen Kunden empfiehlt.

Aber nicht nur ansehen und anfassen steht im Vordergrund, die Geräte können gleich an Ort und Stelle auf ihre Praxistauglichkeit getestet werden.
Indem man das digitale Medienangebot e-Ausleihe der Stadtbibliothek testet oder sich zum Beispiel ein eBook aus anderen Stores herunterlädt.

Eintritt frei.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus, Porschestr. 51,Tel. 05361 / 28-2857)

Fr., 28. Oktober, 19.30 Uhr

Fachsimpeln mal anders….
Powerpointkaraoke in Kooperation mit der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg

„Unterhaltsames Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit“, auch so könnte das Motto der Powerpointkaraoke lauten, die die Stadtbibliothek zum zweiten Mal in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg veranstaltet.

Die Teilnehmer der Powerpointkaraoke referieren aus dem Stehgreif zu einer Präsentation, die sie noch nie vorher gesehen haben oder wie eine von der Wochenzeitung ZEIT unterstützte Powerpointkaraoke neulich ankündigte: „einen Vortrag halten, den Du nicht selbst erstellt hast – vor Leuten, die Du nicht kennst“. Spontanität und Flexibiliät stehen dabei natürlich im Vordergrund. Nebensache bei der Bewertung der Vorträge durch eine Jury bleibt hingegen, ob Referent und Publikum den Inhalt der Präsentation verstanden haben.

Den Gewinnern winken attraktive Preise.

Eintritt frei.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus, Porschestr. 51, Tel. 05361 / 28-2857)

Kommentar verfassen