Autorenlesung mit Harald Tondern

30 Schüler des 7. Jahrgangs der Leonardo da Vinci Schule nahmen am 23.11.11 an der Autorenlesung in der Schulbibliothek Kreuzheide teil.
Für einige Schüler war es die erste Autorenlesung und die Neugier entsprechend groß. Harald Tondern hat über 40 Bücher geschrieben,
benötigt für ein Buch 1 Jahr, er sucht den Titel des Buches nicht selbst aus und er kann sogar von dem Beruf leben.
Der Autor Harald Tondern hatte sofort einen Draht zu den Schülern, denn er suchte von Anfang an das Gespräch.
Aus Hamburg angereist hatte er viele Grenzbereichsthemen im Gepäck. Ob es um das Thema Mädchengang in „ Wehe, du sagst was“
oder um Skinheads in „Die Nacht die kein Ende nahm“ geht. Harald Tondern spricht in seinen Büchern die Handlungen klar an. Das schockiert und macht nachdenklich.
Bei den vorgestellten Büchern viel die Entscheidung nicht leicht, aus welchem Werk denn vorgelesen werden sollte.

Britta Benthe

Kommentar verfassen