„Wo bitte geht’s nach Rio?“ Detlef Seydel stellt Buch seines Bruders vor

Am Mittwoch, 8. Februar um 17 Uhr, stellt der Detlef Seydel das Buch seines Bruders Horst Seydel „Wo bitte geht’s nach Rio?“ in der Stadtteilbibliothek in Detmerode (Detmeroder Markt 4) vor.

„Es ist die Autobiographie eines modernen Seefahrers, eines Mannes, der dem Festland verloren ging, den das Meer einsog und nach 46 Jahren wieder krank ausspie.“

Horst Seydel lebt heute bei Bremen. Auf der Schiffswerft in Husum lernte er Maschinenbau und begann 1957 seine Seefahrerkarriere als kleiner Heizer und Maschinenassistent auf den ersten Dampf- und Motorschiffen in der Deutschen Nachkriegsschifffahrt. Nach und nach erwarb er sämtliche C-Patente für den Maschinendienst und trug zuletzt die Verantwortung für die Motorenanlagen manch heruntergekommener, zumeist jedoch moderner Fracht- und Tankschiffe von bis zu 80.000 Tonnen.

Der Eintritt ist frei

Info:  R. Pieper, Tel. 05361-87819

Kommentar verfassen