Medientipps der Woche: über das Stricken gestern und heute

Socken stricken war gestern, heute stickt man „magisch-mystisch“ oder gleich Kuscheliges für Mauern, Ampeln und Bäume. Angeregt vom aktuellen Vampirtrend zeigen Elisabeth und Ursula Marxer in ihrem Buch Stricken im Vampir-Stil passende Modelle für sie und ihn. In Anlehnung an die „Twilight“-Serie gibt es Anleitungen für Pullover, Stulpen, Schals, Umhängetaschen… Dem seperaten Strickjournal können Schnitte und Strickschriften entnommen werden. Ein ungewöhnlicher Titel mit romantischen Fotos und Texten, der Lust aufs Nacharbeiten macht.

„Strick Graffiti“ oder auch „Guerilla-Stricken“ ist ein neuer Street-Art-Trend aus den USA, der auch schon nach Deutschland übergeschwappt ist. Allein oder auch in einer Gruppe, sollen triste graue Flächen in der Stadt, durch bunte Handarbeiten verschönert werden. Mandy Moore und Leanne Prain geben nützliche Tipps, wie zum Beispiel die Objekte vorher einmal zu waschen, damit sie bei Regen nicht einlaufen. Nur für mutige und experimentierfreudige Stricker/Innen empfohlen.

Strick Graffiti

Falls es mit den eigen Strickkünsten nicht soweit her ist, bietet „Stricken basics“, ein Stricklernbuch, Schritt-für-Schritt-Anleitungen in die Grundtechniken des Strickens, mit einem Workshop auf DVD und speziellen Hilfen für Linkshänder.

Magisch – mystisch: Stricken im Vampir-Stil 978-3-7724-6724-0

(Barcode: M1109564, Signatur in WOB: Xen Magi)

Strick Graffiti 978-3-426-64709-7

(Barcode: M1112134, Signatur in WOB: Rpn 5 Stri)

Stricken basics 978-3-7724-6741-7

(Barcode: M1106333, Signatur in WOB: Xen 20 Stri)

Link zum Katalog der Stadtbibliothek

Stricken basics

Barbara Klasen

Kommentar verfassen