Musik aus der Heimat Alvar Aaltos: Broschüre der Musikbibliothek

Vor 50 Jahren wurde in Wolfsburg das Alvar-Aalto-Kulturhaus eröffnet und im gleichen Jahr die Heilig-Geist-Kirche am Klieversberg eingeweiht. Grund für die Stadt Wolfsburg, vom 8. März bis 9. September das Aalto-Festivaali zu feiern, Grund für die Musikbibliothek, ihren Lesern die musikalische Heimat des Star-Architekten in ihrem ganzen Facettenreichtum vorzustellen. In der neuen Broschüre „Finnische Musik – Musik aus der Heimat Alvar Aaltos“ sind viele musikalische Entdeckungen möglich. Traditionelle finnische Folklore auf der Kantele, moderne finnische Weltmusik von Suden Aika und Värttinä, finnische Tangomusik, finnischer Jazz, finnischer Metal von Apocalyptica , Nightwish und Lordi und vieles mehr.

Musik aus der Heimat Alvar Aaltos / Broschüre der Musikbibliothek
Musik aus der Heimat Alvar Aaltos / Broschüre der Musikbibliothek

Hauptvertreter der finnischen klassischen Musik ist natürlich Jean Sibelius, aber auch auf diesem Gebiet hat Finnland noch vieles mehr zu bieten, beispielsweise Klaviermusik von Selim Palmgren, dem „Chopin Skandinaviens“ oder das sehr hörenswerte Konzert für arktische Vögel vom Tonband und Orchester von Einojuhani Rautavaara

Judith Slembeck

Kommentar verfassen