Lesung am 13. Juni 2012 in der Stadtteilbibliothek in Detmerode

Thema der gestrigen Lesung der Reihe „Literatur in Detmerode“ war „Von Aufbruch und Heimkehr“. Nach  einem einführenden Text von Frank Kafka „die Heimkehr“ kam Herr Altenberg  auf das Gleichnis vom „verlorenen Sohn“ zu sprechen. Angelehnt an den Text aus der Bibel trug er eine Erzählung von André Gide  „Die Rückkehr des verlorenenen Sohnes (1907)“ vor.

Sie stellt eine Gegengeschichte zum Gleichnis vom „verlorenen Sohn“ dar, da sie aus der Sicht des gütigen Vaters beschrieben wird. Obwohl es keine leichte Kost war, waren die 30 Zuhörer ganz bei der Sache und stellten anschließend dem Vorleser noch die eine und andere Frage.

Die neuen Stühle, die extra für die Lesungen angeschafft wurden und gestern das erste Mal zum Einsatz kamen, fanden großen Anklang.

R. Pieper

Kommentar verfassen