Radioaktive Mausefallen, programmierter Lambada und plattgequetschte Fliegen / dritte Powerpointkaraoke in der Stadtbibliothek

Noch bis in den Nachmittag hinein hatten wir die schrägsten Präsentationen gesichtet, gesammelt, strukturiert, verworfen und wieder neu zusammengestellt (ganz wie man sich die Arbeit in Bibliotheken eben so vorstellt…) und nun ist sie schon wieder vorbei –  unsere Powerpointkaraoke, die gestern bereits zum dritten Mal in der sog. Wanne der Zentralbibliothek im Aaltohaus stattfand.

Moderator war wieder Christian Cordes vom CoWorking Space im Geschäftsbereich.

"Sag mir, wie hältst Du es mit Powerpoint?" Moderator Christian Cordes hier mit Detlef Conradt
„Sag mir, wie hältst Du es mit Powerpoint?“ Moderator Christian Cordes hier mit Detlef Conradt

Ein besonderer Dank geht an die Kolleginnen und Kollegen aus der Stadtbibliothek (Dagmar, Jana, Janine, Oleg, Roman) und an Bibliotheks-FSJler Jannik Schmiedl als „Redaktionsleiter“.

Hier ein kleiner fotografischer Überblick.  Das waren die Kandidaten:

Und wir sind "nur" die Kandidaten......
Und wir sind „nur“ die Kandidaten……

Die drei Sieger: 1. Preis  Christiane (Preis: Mega-Kopfhörer, hier erläutert sie die Prinzipien des biologischen Landbaus in Deutschland),

Christiane
Christiane

2. Preis: Sibylle (Preis: 64 GB (!) USB-Stick, bringt uns die Funktionsweise radioaktiver Mausefallen näher),

Wie funktionieren radioaktive Mausefallen: Sibylle
Wie funktionieren radioaktive Mausefallen: Sibylle

3. Preis: Michael (Preis: LED-Laserpointer- Anhänger, am gestrigen Abend von „onkologischer Pathologie“ verfolgt).

Michael blieb pathologisch...
Michael blieb pathologisch…

Und hier das Publikum bei der Abstimmung mit Knicklichtern.

Lichter in die Höh: das Publikum, die Jury
Lichter in die Höh: das Publikum, die Jury

Es war ein sehr lustiger und unterhaltsamer Abend, der sehr viel Spaß bereitete. Beim nächsten Mal (sicherlich im Herbst) möchten wir die Präsentationen noch passender auswählen…. und ein paar weitere Dinge optimieren.  Laßt Euch überraschen!

Uwe Nüstedt

Kommentar verfassen