Neuer FSJler Vincent Janisch stellt sich vor

Nachdem Jannik Schmiedl uns nun nach einem Jahr als FSJler gen Hamburg verläßt – wir wünschen ihm auf diesem Weg nochmal alles Gute!  – stellt sich heute mit Vincent Janisch der Neue an der „Front der Freiwilligen“ vor:

Moin, Moin und Hallo!

Mein Name ist Vincent Janisch, und ich werde ab Anfang September ein FKJ – ein sogenanntes „Freiwilliges Kulturelles Jahr“, also einen einjährigen Freiwilligendienst – in unserer Stadtbibliothek leisten, weshalb ich an dieser Stelle kurz ein paar Worte zu meiner Person loswerden möchte – schließlich sollen Sie auch wissen, mit wem Sie es das nächste Jahr zu tun haben werden!

Vincent Janisch
Vincent Janisch

Tja, wo fängt man am besten an? Ich wurde 1994 hier in Wolfsburg geboren und bin in den Folgejahren auch hier aufgewachsen. Im Alter von 5 Jahren kam ich dann in die Grundschule, die ich 4 Jahre später in Richtung Ratsgymnasium verließ, an dem ich letztlich im Juli diesen Jahres mein Abitur machte; und da stand ich dann, das Einser-Abi in der Tasche, aber ohne den blassesten Schimmer, wie es weitergehen sollte. Da meine Liebe zum geschriebenen Wort allerdings schon früh durch Eltern, Großeltern und Lehrer geweckt und auch gefördert wurde, beschloss ich, mich auf gut Glück für ein FKJ in der Stadtbibliothek zu bewerben – und Tatsache, man bot mir die Stelle an und ich sagte selbstverständlich sofort zu – und hier sitze ich nun und verfasse diesen Text.

Tja, so weit, so gut, was soll ich sonst noch groß sagen? Weiteres wird sich ergeben, wenn ich am 3. September meinen Dienst in der Bibliothek antreten werde – eines kann ich Ihnen aber bereits jetzt verraten:
Ich freue mich schon riesig auf das kommende Jahr und bin sehr gespannt, was mich alles erwartet!

In diesem Sinne

Ihr Vincent Janisch

Kommentar verfassen