Die russische Bibliothek in Westhagen feiert ihr einjähriges Jubiläum – Wettbewerb zur Namensfindung

 Nun schon ein Jahr lang bereichert eine russische Teilbibliothek – neben der spanischen und der interkulturellen Bibliothek – den Buchbestand der Schul-und Stadtteilbibliothek im multikulturellen Stadtteil Westhagen.

Das Bibliotheksteam bittet um die Mithilfe bei der Findung eines eigenen Namens für die russische Bibliothek.

Vorschläge können bis zum 09. November 2012 direkt vor Ort abgegeben werden oder:
– Telefonisch unter 0536187853
– Per Mail an: stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

Für den „Erfinder“ des am Ende ausgewählten Vorschlages gibt es ein kleines Dankeschön zu gewinnen.

Hier ein kurzer Überblick über die bisherige Entwicklung der russische Bibliothek Westhagen:

Am 24. August 2011 fand die feierliche Eröffnung statt, im Rahmen des 20jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Wolfsburgs mit Togliatti. Musikalisch wurde die Veranstaltung begleitet von Stücken Fréderic Chopins und Franz Schuberts. Anwesend waren eine Delegation aus Togliatti, Vertreter von diplomatischen Vertretungen beider Länder, der Deutsch-russischen Gesellschaft, der Stadtbibliothek Wolfsburg und der Stadt Wolfsburg. Von den prominenten Gästen sprachen Togliattis stellvertretende Bürgermeister Herr Kirpitschnikov, Konsul Herr Matvienko vom Russischen Generalkonsulat in Hamburg sowie Bürgermeisterin Frau Jeworrek, Ortsbürgermeisterin sowie – im Namen der Deutsch-Russischen Gesellschaft – Frau Neuwirth und Bibliotheksleiterin Frau Buntzoll.

Zahlreiche Buchspenden und Gastgeschenke von Privatpersonen, der Deutsch-Russischen Gesellschaft Wolfsburg, der Delegation aus Togliatti, halfen beim schnellen Aufbau der gut genutzten Bestände, besonders bei Themen wie Russischer Geschichte, klassischer russischer Literatur, Kinderliteratur und Sehenswürdigkeiten Togliattis.

RB

1 Comment

Kommentar verfassen