Medientipp aus der Musikbibliothek: Amarcord „Das Lieben bringt groß‘ Freud“

1992 schlossen sich fünf ehemaligen Mitglieder des Thomanerchores in Leipzig zu dem Gesangsensemble amarcord zusammen, heute dürfen sie  sich zu den führenden Vertretern ihres Genres zählen und auf zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen zurückblicken. Zuletzt erhielten sie für ihr neuestes Album „Das Lieben bringt groß‘ Freud“ den Echo Klassik 2012 in der Sparte „Ensemble des Jahres (Vokal-Musik)“.

Amarcord gewann den "Echo Klassik"
Amarcord gewann den „Echo Klassik“

Mit der CD nimmt uns Amarcord mit auf eine Reise durch die Entwicklung des Liedes, beginnend mit schlichten Volksliedvertonungen Friedrich Silchers bis hin zu anspruchsvollen Kunstliedvertonungen Max Regers. Zu hören sind A-cappella-Gesänge wie auch Bearbeitungen für Vokalensemble und Streichquartett. Den instrumentalen Part übernahmen das Leipziger Streichquartett  in gewohnt erstklassiger Interpretation. Ergänzt wird das Programm durch humoristische Originalkompositionen über Volkslieder für Streichquartett des Wiener Romantikers Moritz Kässmeyers.

Freuen Sie sich auf diese preisgekrönte Aufnahme, die in der Musikbibliothek entleihbar ist.

Judith Slembeck

Kommentar verfassen