Rückblick: Das war das Bibliotheksjahr 2012!

Liebe Bibliothekskunden und -kundinnen,

Noch 8 Stunden und in ganz Deutschland knallen die Sektkorken, während bunte Lichteffekte den Himmel erhellen – Zeit, sich endgültig vom Jahr 2012 zu verabschieden. Und was für ein Jahr das war! Auch in Ihrer Stadtbibliothek hat sich so einiges getan, hier kam es zu logistischen Veränderungen, da wurde an neuen Veranstaltungsformaten gewerkelt, und und und . . . In diesem Artikel möchten wir die wichtigsten Ereignisse kurz Revue passieren lassen, und Sie sind natürlich herzlich dazu einladen, mit uns zusammen einen Blick auf das Bibliotheksjahr 2012 zu werfen!

EBook-Stammtisch in der Kunstecke

Seit Oktober 2010 bietet die Stadtbibliothek Wolfsburg bereits ihre e-Ausleihe an – hier können eBooks, digitale Bücher, bequem vom heimischen Rechner aus heruntergeladen und anschließend auf Lesegeräten wie eReader oder Smartphnoes betrachet werden. Schon lange gilt das digitale Buch als Medium der Zukunft, doch nur langsam wuchs die Zahl der eBook-Reader in Deutschland – 2012 gelang Ihnen jedoch der endgültige Durchbruch. Auch die Stadtbiliothek reagierte auf das wachsende Interesse an digitalen Medien, und so wurde im Februar die eBook-Spechstunde ins Leben gerufen; sie bot eine Plattform, bei der Interessierte nicht nur mannigfaltige Informationen rund um eBooks und eReader einholen konnten, auch Fragen zur e-Ausleihe der Stadtbibliothek konnten hier gestellt werden.

Es ging munter weiter mit der Gaming-Roadshow, bei der FSJler Jannik Schmiedl vom 24. Februar bis zum 15. März durch die Bibliotheksfillialen tourte; im Gepäck hatte er die Gaming-Ausrüstung der Stadtbibliothek, bestehend aus der aktuellesten Konsolengeneration und diversen Handhelds. Das Interesse bei Kinder und Jugendlichen war riesig und zeigte einmal mehr, wie fest das Medium Videospiel in unserer Gesellschaft inzwischen etabliert ist.

Die Braunschweiger Helen Berthold beim Wolfsburger Poetry Slam in der Stadtbibliothek

Der Frühling hielt Einzug, und mit ihm die erste richtige Großveranstaltung dieses Jahres: Zum großen Poetry-Slam am 17. März kamen knapp 200 Menschen! Wer das Glück hatte, im Vorfeld eine Karte ergattern zu können konnte sich auf lyrische Höchstleistungen und die bombatische Stimmung in der Wanne der Zentralbibliothek freuen.

Vom 2. bis zum 16.Mai fand – wie auch im Vorjahr – die Veranstaltungsreihe Geist & Gehirn statt; bei 3 Veranstaltungen diskutierten Fachleute aus den Bereichen Theologie und Wissenschaft Fragestellungen zum Thema „Evolution des Raumes“. Anhänger dieses Veranstaltungsformates könne sich freuen: Auch 2013 findet kommt es bei Geist & Gehirn wieder zu hitzigen Diskussionen; diesmal lautet das Motto „Evolution des Bewusstseins“.

„Von wegen Sommerloch: Beim JULIUS-CLUB 2012 Kinder über den Sommer hinweg zum nunmehr 6. Mal ein reichhaltiges Lese- und Veranstaltungsprogramm geboten. So wurde gemeinsam gekocht, gerätselt, gespielt und natürlich auch gelesen. Am 19. September kam es im FBZ Westhagen dann zur Abschlussveranstaltung, bei der die fleißigen Leser mit Diplomen für ihre Leistungen geehrt wurden. Wir freuen uns schon jetzt auf den JULIUS-CLUB 2013!

Im letzten Quartal kam dann noch einmal ordentlich Bewegung in die Bibliothek: Das begann gleich am 4. Oktober, als ein lange geplantes Projekt in die Tat umgesetzt wurde: In der Stadtbibliothek gibt es nun ein WLAN-Netz, dass allen Bibliothekskunden uneingeschränkt zur Verfügung steht. Wer sein digitales Endgerät also mit in die Bibliothek bringt, kann nun auch von hier aus arbeiten oder im Internet surfen.

Smartphoneschule

Auch an bestehenden Veranstaltungsformaten wurde gewerkelt: So wurde aus der eBook-Sprechstunde der eBook-Stammtisch, bei dem sich noch intensiver mit den elektronischen Medien und den dazugehörigen Lesegeräten auseinandergesetzt wird. Auch das Konzept des Smartphonetreffs wurde von Grund auf überarbeitet: Aus der gemütlichen Runde, bei der sich Eingeschworene gegenseitig ihre liebsten Apps und Kniffe vorstellen konnten, wurde die Smartphoneschule, ein Kurs für Smartphone-Rookies, der am 20. September Premiere feierte und bei dem grundlegende Fragen zum Umgang mit den kleinen Alleskönnern ausführlich behandelt werden. Nebenbei: Beide Veranstaltungsformate, sowohl eBook-Stammtisch als auch Smartphoneschule, werden übrigens auch im kommenden Jahr wieder in regelmäßigen Abständen stattfinden; die entsprechenden Termine werden rechtzeitig in der Zeitung und hier im Blog bekanntgegeben. All diejenigen, die auf keinen Fall etwas verpassen möchten wollen wir an dieser Stelle zudem auf unseren Newsletter hinweisen – Abonnenten werden per Mail rechtzeitig auf anstehende Veranstaltungen hingewiesen!

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Stadtbibliothek mit mehreren Aktionen am Bundesweiten Vorlesetag, einer Veranstaltung, bei der Lesefreude und -kompetenz gesteigert werden sollen. Höhepunkt des Tages war ein Besuch von Oberbürgermeister Klaus Mohrs in der Kinderbibliothek, der 40 Kindergartenkindern ein Bilderbuchkino vorlas.

Alt bewährt: Nach dem überwältigenden Erfolg im März veranstaltete die Stadtbibliothek am am 01. Dezember erneut einen Poetry-Slam in der Wanne der Zentralbibliothek. Knapp 150 Leute lauschten den Texten der Poeten um Dominik Bartels und Patrick Schmitz. Insgesamt ein voller Erfolg – sieht man davon ab, dass in der Pause fast zum nationalen Notstand kam, als die Biervorräte vorübergehend zur Neige gingen.

PoetrySlamBild

Insgesamt ein ereignisreiches Jahr, auf das wir sehr zufrieden zurückblicken können! Dazu haben auch Sie, unsere Kundinnen und Kunden, einen großen Beitrag geleistet. Wir danken Ihnen für Ihre Treue und hoffen, Sie auch im neuen Jahr in unseren Bibliotheksfilialen begrüßen zu dürfen!

Einen guten Rutsch wünscht Ihr Stadtbibliotheksteam!

Kommentar verfassen