„Kerle im Klimakterium: Männer in mittleren Jahren: Es ist nicht alles schlecht, aber fast alles!“

Am Dienstag, 29. Januar findet um 19 Uhr in der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus (Porschestraße 51) eine Lesung mit den Autoren Holger Reichard und Karsten Weyershausen statt.

Weyershausen_Reichard_03

Zum Inhalt: Holger Reichard und Karsten Weyershausen sind in der Lebensmitte angekommen – also in den besten Jahren. Ihr Blick auf diese Zeit ist recht verschieden. Der eine ist seit vielen Jahren verheiratet und lebt mit Frau, Kind und Katze im Grünen. Der andere bezeichnet sich als »alternden Hagestolz« und lebt mitten in der Stadt. Eines aber haben sie gemeinsam: Das Leben ab 40 stimmt sie nachdenklich. In ihrem gemeinsamen Buch widmen sich die Autoren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Woher kommen sie? Wo sind sie? Und vor allem: Wo soll das alles enden? In witzigen kleinen Geschichten behandeln die beiden Autoren im Wechsel Themen wie Liebe, Haarausfall, Glück, körperliche Gebrechen, Erfolg, Sinnsuche, Alter, Sex, Tod – und schonen sich selbst dabei kein bisschen. Den Frauen gewähren sie damit aufschlussreiche Einblicke in die Untiefen der männlichen Psyche. Und was die Kerle betrifft: Ihnen soll dieses Buch Mut machen. Es ist schließlich nicht alles schlecht in den mittleren Jahren … nur fast alles.

Holger Reichard, geboren 1966, arbeitet als freier Autor und Webgestalter.
Karten Weyershausen, geboren 1963, lebt als Autor, Illustrator und Cartoonist in Braunschweig.

Begleitet wird die Veranstaltung musikalisch von Sven Waida.
Ein weiteres Highlight ist, dass die Lesung gefilmt wird.

Eintritt: 5€

js

Kommentar verfassen