Offenes Singen mit jiddischen Liedern

Flyer-JPGAm Sonntag, den 12. Mai 2013, um 11 Uhr, lädt die Musikbibliothek wieder einmal zum Offenen Singen ein, doch diesmal ist alles ein bißchen anders:

Es ist kein Mittwoch, sondern ein Sonntag.Es findet nicht nachmittags, sondern vormittags statt. Wir singen keine deutschen Volkslieder, sondern jiddische. Klavier spielt nicht Uwe Nüstedt, sondern sein Schwiegervater Hans-Walter Slembeck aus Krefeld. Zur Auflockerung zwischendurch hören wir keine Beiträge aus dem Publikum, sondern wir haben in Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Miriam Rödiger aus Braunschweig eingeladen, die zum besseren Verständnis die Liedtexte vor dem Singen auf jiddisch rezitieren wird.

Judith Slembeck

Kommentar verfassen