FIFA-Turnier in der Stadtbibliothek

Das Runde muss ins Eckige: Seit 1993 begeistert die Fußballsimulation FIFA Fußballfans jedes Jahr aufs Neue; nicht ohne Grund gehört FIFA 13, der neueste Ableger der Reihe,  zu den bestverkauften Sportspielen aller Zeiten. Auch in und um Wolfsburg erfreut sich das Videospiel großer Beliebtheit, weshalb die Stadtbibliothek am Samstag, 22. Juni zum ersten großen FIFA-Turnier Wolfsburgs auf der Playstation 3 in die Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus lädt.

Dafür, dass die Sieger nicht mir leeren Händen nach Hause fahren müssen, sorgen der VfL Wolfsburg und Spielerhersteller EA Sports, die attraktive Preise zur Verfügung stellen.

FIFA-Turnier
Von 15 bis 21 Uhr treffen die Teilnehmer im K.O.-System solange aufeinander, bis der beste FIFA-Spieler der Region ermittelt ist!

 

Damit in den Pausen zwischen den Spielen keine Langweile aufkommt, bietet sich parallel zum eigentlichen Turnier beim „Retrofußball“ in der Kunstecke die einmalige Gelegenheit, ein Stück Videospielgeschichte in den Händen zu halten: An mehreren klassischen Rechnern und Konsolen kann jeder Teilnehmer selbst zum Controller greifen und spielerisch nachzuvollziehen, welch eindrucksvolle Entwicklung das Genre der Fußballsimulation in den letzten Jahrzehnten durchgemacht hat.

Teilnehmen kann jeder, der mindestens 12 Jahre alt ist und gut, aber vor allem gerne FIFA an der Konsole spielt.

Wer darauf brennt, seine Fähigkeiten im virtuellen Fußball zu beweisen sollte sich allerdings beeilen: Frei nach dem Motto „Wer zuerst kommt, spielt zuerst“ werden die freien Plätze an diejenigen vergeben, die sich am schnellsten mit einer Mail an stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de verbindlich anmelden.

 

nh & vj

Kommentar verfassen