„Ostpolen neu entdeckt“ – Lesung mit Impressionen

Dr. Matthias Kneip stellte am Dienstag gekonnt sein Buch einer Entdeckungsreise „Reise in Ostpolen. Orte am Rand der Mitte“ vor. Ostpolen ist immer noch eine recht unbekannte Region, das frühere Zentralpolen ist jetzt EU-Außengrenze zur Ukraine und zu Weißrussland, damit gleichermaßen selten besucht und noch zu entdecken.

Matthias Kneip
Matthias Kneip entdeckt Ostpolen neu!

Begegnungen mit Menschen, Orten, der Kultur werden hier einfühlsam beschrieben und wecken damit das Interesse, es jetzt zu entdecken. Naturliebhaber können hier den einzigen Urwald Europas entdecken, ein Gebiet weitestgehend ohne menschliche Eingriffe, oder den polnischen Amazonas, oder die Weichsel, die obwohl nicht schiffbar, eine ähnlich große Bedeutung für die polnische Bevölkerung wie der Rhein hier hat, sogar Teil der Nationalhymne geworden ist.

Oder das historische Lublin, teilweise schon saniert, mit seinem Flair, Cafes und Restaurants.

Vielen Dank auch an Herrn Müller von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Wolfsburg für die Vororganisation der fesselnden Lesung,
i.A. Thomas Krumpholz, Zentralbibliothek

Kommentar verfassen