Spannender Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek

Große Spannung herrschte bei der Stadtentscheidung des Vorlesewettbewerbs am 22. Februar in der Zentralbibliothek.

Zehn Schulsiegerinnen und Schulsieger der 6. Klassen traten gegeneinander an.

Am Ende überzeugte Tom Rohde vom Theodor-Heuss-Gymnasium mit seinem frischen, lebendigen Vortrag. Er las aus „Das Buch der seltsamen Wünsche“ von Angie Westhoff und dem ihm vorher unbekannten, von der Kinderbibliothek ausgewählten, Buch: „Ein Krokodil taucht ab und ich hinterher“ von Nina Weger.

vorlesewettbewerb2
Die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs (Tom Rohde: 1. von links, 2. Reihe)

Nun sind wir gespannt auf den Bezirksentscheid, welcher am 29. März stattfindet.

B. Horstmann

Kommentar verfassen